Sie sind hier: Archiv Deutschland Waldi Weiz

Waldi Weiz
ist zwischen Blues und Jazz, Rock und Pop zu Hause. Nachdem er Anfang der 70er Jahre bei „Modern Blues“ gespielt hat, gründete er 1975 die legendäre „ergo“. Später wirkte er bei „Engerling“ mit, bevor er seit 1992 wieder mit eigenen Bands arbeitete. Berühmt ist sein Daumenanschlag, mit dem er einen ganz eigenen Stil entwickelt hat. Waldi Weiz entlockt mit seinem virtuosen Können seiner Akustikgitarre Töne, wie sie nur Waldi Weiz spielen kann. Zum Trio gehört Matthias Stolpe mit unglaublichem Können auf der Mundharmonika und Slide-Gitarre. Das Highlight aber ist Carlos Dalelane. Ein Rhythmiker auf allen Instrumenten, die ihm unter die Hände kommen. Er spielt gleichzeitig Schlagzeug und Bass – unglaublich, aber wahr – zu hören und sehen in der Immanuelkirche, die zum Konzert wieder in stimmungsvolles Kerzenlicht getaucht war.
Ein Höhepunkt des Abends war die sessionartige Phase mit Trevor B. Lewis - die vier spielten einen Blues, der den Zuschauern Gänsehaut verschaffte und Beifall ohne Ende war der Lohn.